Unsere
Goldelfmitglieder
email - leipel@goldelf.de

Sie befinden sich auf der Seite "Goldelf"
Goldelf Ernstthal

Gründung
1977 wurde die "Goldelf Ernstthal" im sogenannten "Wembley" in der Ernst-Thälmann-Siedlung in Hüttengrund gegründet.

Wir spielen das erste Mal gegen Betriebsmannschaften
Der Sportfreund Klaus Neubert, bekannt als "Meschke", setzte sich sehr für uns ein und ermöglichte uns, was zu DDR-Zeiten außergewöhnlich war, als private "Kneipenmannschaft", bei Turnieren der Betriebsmannschaften mitzuspielen. So konnten wir uns zum Beispiel mit den Mannschaften vom "Vorrichtungsbau", der "Naplafa" oder "Möbelstoff" messen.

Goldelf wird das erste Mal in der Presse erwähnt
Es dauerte lange, bis die "Goldelf" das erste Mal in der Presse erwähnt wurde, und zwar als Wohngebietsmannschaft vom Neubaugebiet Sonnenstraße.

Wir gewinnen das erste Turnier
Etwa 1982 gewinnen wir das erste Turnier, das war unser erster richtiger Erfolg.

Das 10-jährige Goldelf-Jubiläum
1987 feiern wir in der Windmühle unser 10-jähriges Bestehen.

Die Feier zum 20-jährigen
Das große Jubiläumsturnier zum 20. Geburtstag der "Goldelf Ernstthal" im Pfaffenbergstadium.

Leipel, Mommel, Rex, Gag, Mischi, Michi, Heinz, Hannel, Schrapser, Cousin, Suff, Walfried Leipziger, Hohenstein-Ernstthal, Dieter Reichel, Claus Reichel, Jochen Reichel, Manfred Dietz, Michael Fischer, Anja Steiger, Petra Steiger, Ernstthal, Gold-Elf, Gold Elf, Goldelf Ernstthal